Artikelbild- Richtmikrofon
Videopraxis

Tonor Richtmikrofon/Interviewmikrofon ausprobiert

Ton ist einer der wichtigsten Bestandteile eines guten Videos. Gerade bei Interviews ist ein Handmikro praktisch. Das Tonor bietet diese Möglichkeit, lässt sich aber auch als Richtmikro auf der Kamera einsetzen.




Bereits überrascht von der vernünftigen Aufnahmequalität des Boya Kragenmikrofons habe ich auch bei diesem Modell für ca. 21,00 € beherzt zugegriffen. Der Lieferumfang umfasst nicht nur das Mikrofon selber, sondern auch einiges an Zubehör.

Lieferumfang des Tonor Mikrofon

  • Mikrofon
  • ca. 7 Meter langes Kabel
  • Adapter auf kleine Klinke
  • Adapter auf kleine Klinke auf große Klinke
  • Windschutz
  • Montagehalterung für den Blitzschuh
  • Montagehalterung für Stativ

Zuletzt aktualisiert am 21. Juli 2017 um 01:02 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Lediglich die nötige AA-Batterie für das Mikrofon ist nicht im Lieferumfang enthalten. Es ist also alles dabei um direkt loslegen zu können. Das Kabel ist in der Produktbeschreibung mit 58 cm deutlich kürzer angegeben, überrascht dann aber mit ca. 7 Metern. Das erweitert den Aktionsradius für das Mikrofon natürlich beachtlich.

Richtmikrofon mit Windschutz
Mikrofon mit Windschutz

Mikrofon mit zwei verschiedenen Betriebsmodi

Das Mikrofon lässt sich mit einem Schalter auf zwei verschiedene Funktionen einstellen. Der normale Modus erlaubt den Betrieb als Handmikrofon, die Funktion „Tele“ aktiviert den Betrieb als Richtmikrofon.

Richtmikrofon Montageadapter
Adapter für Stativ und Blitzschuh

 

Im Einsatz als Handmikrofon muss die Position des Mikrofons schon recht genau vor dem Mund sein, um eine gute Aufnahme zu ermöglichen. Hier ist Übung erforderlich, ein plötzliches Wegdrehen des Kopfes ohne ein Mitbewegen des Mikrofons, lässt die Lautstärke der Aufnahme direkt einbrechen.
Der Telemodus ist für die Montage auf der Kamera (z.B. Blitzschuh bei einer DSLR) vorgesehen. Theoretisch lässt sich dieser auch im „Interviewmodus“ verwenden, klanglich kommt da allerdings nicht viel bei rum.

Mikrofon auf Blitzschuh
Montiert auf der Kamera

Video zum Mikrofon

Wie beide Varianten klingen, zeigt dieses Video:

Reichweite im Betrieb als Richtmikrofon

Klar, je näher der Sprecher am Mikrofon steht, umso lauter wird die Aufnahme. Hier macht das Mikrofon von Tonor eigentlich einen guten Job. Auch bei einer Entfernung von ca. 2,5 Metern und einer normalen Sprachlautstärke kommt der Ton noch gut an. Geht es weiter weg, muss die Stimme schon ein wenig angehoben werden.
Das sind die Erkenntnisse bei Probenaufnahmen im Freien, im geschlossenen Raum dürfte das Ergebnis vermutlich noch ein wenig besser sein. Ich bin aber noch nicht dazu gekommen, dass mal näher auszuprobieren.

Richtmikrofon Anschluss

Ein leichtes Grundrauschen in den Aufnahmen

Die Aufnahmen sind grundsätzlich in Ordnung und auch gut zu verstehen. Mein Eindruck ist, die Sprache kommt noch ein wenig natürlicher rüber, als es mit dem Kragenmikrofon der Fall ist.
In den Aufnahmen befindet sich, besonders im Telebetrieb, ein leichtes Grundrauschen. Das lässt sich aber mit ein wenig Denoising in der Videobearbeitung leicht unterdrücken.

Tonor Richtmikrofon

Zuletzt aktualisiert am 21. Juli 2017 um 01:02 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Verarbeitung und Fazit

Alle mitgelieferten Komponenten und das Mikrofon selber machen einen soliden Eindruck. Der Funktionsschalter am Mikrofon gibt deutliches Feedback und rastet gut ein. Durch den XLR-Stecker ist auch ein Betrieb am Mischpult möglich, aber für Kamera und PC sind auch die passenden Adapter auf Klinke mit dabei.
Trotz des günstigen Preises wirkt alles keineswegs billig. Die Handhabung im Normalmodus ist etwas Übungssache. Ist keine Erfahrung mit Handmikrofonen vorhanden (wie bei mir) muss hier erstmal ein wenig Gefühl erlernt werden.

 




0 Kommentare zu “Tonor Richtmikrofon/Interviewmikrofon ausprobiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.