Artikelbild Kassetten Pinterest
SEO / SEM

Comeback: Mit Pinterest in die Top 10

Mit Pinterest bei Google besser ranken

Wie beim SEO-Test mit der Schlackentackenhacke angekündigt, habe ich mit ein paar Pins bei Pinterest versucht, eine bestehende Webseite mit gefallenen Rankings wieder nach oben zu bekommen. Ein vorläufiges Ergebnis.




Wie am Ende des Artikels des Versuchs mit der Schlackentackenhacke erwähnt, ist dieser natürlich nicht sonderlich aussagekräftig. Mit einem Fantasie-Suchwort ohne Suchvolumen zu ranken ist natürlich keine Kunst. Aber in der Hauptssache sollte ja hinten bei rauskommen, wie lange so etwas mit Pinterest dauert.

Ebenfalls wie angekündigt, habe ich für eine bestehende Webseite Pins mit einem entsprechenden Keyword zur entsprechenden Unterseite erstellt.
Die Webseite stammt aus der Nischenseitenchallenge 2016. Zum Suchwort „kassetten digitalisieren“ ist mir die Seite in 2016 zu dem Keyword in ein Loch gefallen, wo sie nur zwischenzeitlich mal kurz rauskam.
Von Seite 2 ging es bergab auf teilweise sogar Seite 4.

Die ergriffenen und erfolglosen Gegenmaßnahmen

Als das SEO-Tool PageRangers die Funktion „Landingpages“ hinzufügte, setzte ich diese Optimierungstipps um. An und für sich habe ich schon mit einer Verbesserung gerechnet, aber so wirklich getan hat sich nichts. Die Seite dümpelte immer zwischen Seite 2 und 4 hin und her.
Auch ein paar Links aus diversen Katalogen, Foren oder Frageportalen haben nicht wirklich geholfen, mal ein paar Positionen gut zu machen.

Positionsverlauf 12 Monate
Der Positionsverlauf der letzten 12 Monate

Was natürlich nicht heißen soll, die Empfehlungen von PageRangers wären schlecht oder unnütz. Nur in diesem Fall haben diese eben einfach keine Wirkung gezeigt.

Und heute steht die Seite zum Keywords „kassetten digitalisieren“ plötzlich wieder in den Top-10 auf Platz 8.

Kassetten Digitalisieren Ranking
Willkommen auf Platz 8

Wieso?

Comeback mit Pinterest?

Nun habe ich in den vergangenen zwei Wochen drei (!) Pins auf Pinterest untergebracht. Das ist nicht viel und von denen ist jetzt auch keiner „viral“ gegangen.

Kassetten digitalisieren Pins

Diese Pins sind auf meinem privaten Account gepinnt worden und dann durch einen Unternehmensaccount weitergepinnt worden. Weitere Maßnahmen habe ich mit den Pins noch nicht gemacht. Es wäre zum Beispiel noch ein nächster Schritt diese auf irgendwelchen Gruppenboards unterzubringen.

Kassetten digitalisieren Pinaufrufe

Aber die Pins wurden gesehen. Im Verhältnis zu anderen Themen sind 64 Aufrufe eines Pins bei Pinterest vermutlich nur Fliegendreck, aber scheinbar stolpern doch Leute drüber.

Da das Ranking der Seite sich erst frisch wieder auf Seite 1 zurück gemeldet hat, ist der Jubel möglicherweise auch verfrüht, aber inhaltlich wurde an der Seite mindestens seit Jahresbeginn nichts geändert – wieso sollte Google also plötzlich die lange bestehenden Inhalte hochstufen, wenn sie vorher scheinbar ja nicht gut genug waren?

Also dürften, zumindest auf den ersten Blick, die Aktivitäten auf Pinterest doch etwas damit zu tun haben? Hmmm…

Erkenntnisse, Zweifel und Verschwörungstheorien aller Art bitte in die Kommentare 😉

 

Merken

Merken




2 Kommentare zu “Comeback: Mit Pinterest in die Top 10

  1. Vielleicht sind das auch die Nachwirkungen deines Content Updates
    Ich habe Instagram für mich entdeckt, da ist jedoch nix mit Links (im Plural).

    VG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.