Artikel Nischenseiten-Challenge Woche 6 und 7
Nischenseiten-Challenge 2018

Nischenseiten-Challenge Woche 6 und 7: Wenig Zeit




Sonderlich berichtenswertes ist nicht viel passiert in den letzten beiden Wochen. Es gibt eben auch noch ein Leben neben coogelbahn.de ;-)

Ereignislosigkeit ist häufig einhergehend mit viel Arbeit oder Lustlosigkeit. In meinem Fall war es viel Arbeit, aber nicht nur für die Nischenseite.

Ebook für Pinterest überarbeitet

Für das Pinterest-Buch war mal wieder ein Update fällig, welches ich letzte Woche veröffentlicht habe. Käufer müssten sich die Version eigentlich über digistore nochmals runterladen können – falls da was nicht geht, schreibt mir einfach eine E-Mail.
Neu bei Pinterest sind die Communitys, die vergleichbar mit den Facebook-Gruppen sind. Dadurch wird es wieder etwas „sozialer“ auf Pinterest.
Zugriff zu den Communitys gibt es momentan nur auf Einladung. Erst dann ist der Tab verfügbar und erst dann können auch eigene Communitys angelegt werden.

Ich habe da gleich mal eine Community zur Nischenseiten-Challenge erstellt. Diese gibt es unter diesem Link:

Pinterest-Community zur NSC

Auch eine „Follower & Repins“-Gruppe ist vielleicht keine schlechte Idee. Postet dort einen Account oder einen Pin, der mehr Aufmerksamkeit erhalten soll.

Follower & Repins

Den Pinterest-Account zu coogelbahn.de findet ihr hier:

https://www.pinterest.de/coogelbahn/

Und hier das Ebook:

Erfolgreich mit Pinterest – Das Ebook
Jetzt auf Pinterest durchstarten!

Herstellerkontakt zu Ravensburger

Einen weiteren erfolgreichen Kontakt konnte ich mit Ravensburger herstellen. Ich habe in meiner ersten Anfrage über ein bestimmtes Kontaktformular für Blogger das Projekt vorgestellt und gebeten, mich doch bitte in den Presseverteiler aufzunehmen. Ravensburger meldete sich nach einiger Zeit zurück und wollte Mediadaten zum Projekt.
Bei einem vier Wochen alten Projekt mit Mediadaten dienen zu können, ist schwierig und so habe ich das auch kommuniziert – trotzdem senden Sie mir Rezensionsexemplare zu. Und ich habe für die Zukunft einen direkten Ansprechpartner, was auch wichtig ist.

Wichtig ist: Geduld. Ich weiß nicht wie so Abteilungen strukturiert sind, aber die haben wahrscheinlich auch bessere Dinge zu tun, als jedem dahergelaufenen innerhalb von fünf Minuten zu antworten. Also nicht mit Rückfragen nerven. Wenn die sich nicht zurückmelden, hat es schon seinen Grund.

Ich habe ja noch weitere Hersteller auf dem Zettel die ich ebenfalls in den nächsten Wochen anschreiben werde.

Weiterentwicklung der Seite

Zwischendrin beschäftigte ich mich auch mit den im letzten Bericht angekündigten Programmierungen. Wirklich intensiv habe ich aber noch nicht daran gesessen.
Ich bin mir nicht sicher, ob ich das bei Fertigstellung auch live schalten sollte oder damit bis zum nächsten Jahr warte.
Viele Artikel bereichern zwar die Seite, ich frage mich aber ob gerade zu Anfang nicht jetzt schon zu viel werblicher Charakter auf der Seite ist.

Weitere Inhalte wird es auch geben, auch hier hänge ich mit den Texten meinem Plan hinterher. Aber wie gesagt, es gibt auch wichtigere Dinge wie Kugelbahnen. Und Nischenseiten :-)

Mein Eindruck der Nischenseiten-Challenge

Ich finde ja, dass in diesem Jahr einige kreative Ideen dabei sind. Aber insgesamt kommt mir das alles in diesem Jahr etwas träger vor als sonst. Wie ist euer Eindruck? Mir fehlt irgendwie die „Moderation“ dabei.

Wie ist eure Meinung?



3 Kommentare zu “Nischenseiten-Challenge Woche 6 und 7: Wenig Zeit

  1. Erstmal Glückwunsch zu deinem Kontakt von Ravensburger. Ein wichtiger Schritt wie ich finde. Ich könnte mir vorstellen das ein Gewinnspiel zur Vorweihnachtszeit in einem sozialen Medium ggf. für ordentlich Traffic sorgen könnte, wenn das in den richtigen Gruppen geteilt wird. Mir fällt da z. B. eine sehr große Vätergruppe auf Facebook ein. :-)

    Dein Pinterest-Buch steht dann für heute auf meiner Einkaufsliste. Nach einem Kundentermin gestern mit dem Wunsch auf Pinterest aktiv zu sein, muss ich mir neues Wissen aneignen, welches mir sicher auch langfristig helfen wird. Sehe dein Buch da als gute Referenz zu Pinterest.

    Mein Eindruck ist ganz ähnlich. Zwar gibt es die FB-Gruppe, aber selbst da ist der Austausch etwas gering. Ich muss mich da mit einschließen. Jedoch finde ich es besser, sofern ein Blog vorhanden ist, dort zu kommentieren, davon hat der Betreiber einfach mehr.

    • Das mit dem Gewinnspiel ist sicher eine gute Idee, aber ich tue mich extrem schwer da was zu machen.
      Habe mal Spaßeshalber ein paar Gruppenregeln von Papa-Gruppen angelesen – Werbung unerwünscht :-)
      Verständlich, würde ich auch so machen. Grundsätzlich kommt das aber dieses Jahr insgesamt viel zu spät, da ist wohl frühzeitige Planung (Adventskalender) für das kommende Jahr besser.

      Was an Pinterest derzeit etwas anstrengt, sind ständige Änderungen an Menüs, Dialogen und deren Positionen. Wenn es mal so bliebe, ok. Aber meist ist das ein paar Tage und dann wird alles wieder zurückgerollt. Also nicht wundern wenn im Buch nicht immer alles 1:1 ist…

      • Sicher, Werbung ist in den Gruppen nicht erwünscht. Zum einen musst aber auch nicht du etwas Posten, sondern, vielleicht jemand der jemanden kennt der in einer solchen Gruppe ist. Ebenso muss ja nicht der direkte Link gepostet werden. Ich sehe oft, dass dort auch „nur“ Screenshots von Produkten gepostet werden. Mit etwas Kreativität kriegt man das sicher unter. Oder du haust einfach den Admin an, ob du das Posten darfst.

        Mir geht es dabei auch mehr um die Grundlagen und Inspiration wie ich Pinterest nutzen kann. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.