Artikelbild Testprodukte
Geld verdienen im Internet

Tipps um Produkte zum Test zu erhalten




Oft erhalten Blogger Produkte zum Testen. Wenn Du das auch möchtest, ist etwas Eigeninitiative gefragt. Denn von selber kommen die Produkte nicht ins Haus.

Produkte zum Testen zu erhalten ist keine Selbstverständlichkeit. Und hier geht es nicht um „Sponsored Posts“ die gerne von Herstellern angeleiert werden, um die Produkte bekannter zu machen. Kann man zwar machen, aber ob das Endergebnis da wirklich immer so objektiv ist wie es sollte?

Anfragen für Testprodukte
Fleiß, Blut und Schweiß – Produkte selber testen

Fokussiert sich Dein Blog auf ein bestimmtes Produkt oder eine Produktkategorie, drängen sich Tests und Erfahrungsberichte zu bestimmten Produkten geradezu auf.
Das geht natürlich nur mit Produkten die sich auch testen lassen. Mit meiner Teilnahme an der Nischenseiten-Challenge 2015 habe ich den Fehler begangen, mir ein Thema auszusuchen bei dem Produkttests zwar durchaus vorstellbar, aber leider nur schwer durchführbar sind. Mit einer reinen Infoseite ist man in Sachen Monetarisierung darum deutlich eingeschränkter.

Auch mit sicherheitsrelevanten Produkttests sollte vorsichtig umgegangen werden. Nur die wenigsten dürften wirklich in der Lage sein, Fahrradhelme auf Sicherheit und Geschirrspülmaschinen auf Herz und Nieren zu testen.

Wichtig: Testen – und zwar richtig

Und damit ist nicht gemeint, dass Du bei einem Test bloß nichts vergessen darfst. Hinterher ist man immer schlauer und dann kann ja immer noch ergänzt werden. Nein, es geht darum das ein Produkt, über das ein Test- oder Erfahrungsbericht erstellt wird, zu diesem Zweck auch wirklich in deinen Händen war. Und wirklich benutzt, verbogen, belastet, montiert – eben getestet und verwendet wurde.
Aus Produktbeschreibungen und Rezensionen von Amazon einen halbherzigen Test zusammen schreiben und den Amazon-Link unter den Text zu setzen ist kein Test. Sondern eine reine Verarsche des Nutzers. Und das rächt sich irgendwann einmal. Verlass dich drauf.

Ein guter Anhaltspunkt der zeigt, ob das Produkt wirklich benutzt wurde sind eigene Bilder. Noch optimaler sind auch Videos.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=BpeJdUFw3GE

So viel zur Moral, aber wie bekomme ich jetzt Testprodukte?

Ohne Tests keine Testprodukte

Um nun an geeignete Testgeräte zu kommen, gibt es im Grunde drei probate Mittel:

  1. Produkte selber kaufen und testen
  2. Hersteller anschreiben
  3. Online-Shops anschreiben

Tipp 1: Produkte selber kaufen

Das ist vor allem beim Start ohne viel Reichweite eine empfehlenswerte Sache, kommt aber natürlich auch auf das Produkt an. Besonders hochpreisige Produkte schrecken erstmal ab, hier mal eben mehrere hundert Euro für einen eigenen Test zu investieren. Bleibt der Wiederverkaufswert während des Tests erhalten, kannst du den Artikel natürlich nach dem Test wieder verkaufen. Bei Dingen wie Gartengeräten, Grills oder Werkzeug im allgemeinen ist es eher schwierig ein Gerät als neuwertig hinterher wieder an den Mann zu bringen.

Bei günstigen Artikeln kann ich aber empfehlen, einfach mal einen Schwung selbst zu kaufen und diese für Tests zu benutzen. Vielleicht findet sich auch jemand im Bekanntenkreis, der froh ist ein neuwertiges Teil dann hinterher einfach für’n 10er weniger zu bekommen.
Selber Produkte zu kaufen und zu testen erhöht den Wert der Webseite. Du erhältst dadurch guten und hilfreichen Content. Und das ist beim nächsten Punkt hilfreich:

Tipp 2: Den Hersteller anschreiben

Hier solltest du keine Hemmungen haben. Geh auf die Webseite des Herstellers und suche dir die richtige Kontaktperson heraus. Diese findet man meist in der Rubrik Presse oder in der Marketingabteilung. Bietet der Hersteller nur ein Kontaktformular, würde ich immer zunächst dieses benutzen.

Bei der ersten Kontaktaufnahme frage ich nicht sofort nach einem Testprodukt, sondern ob Bildmaterial von der Webseite oder aus dem Pressebereich des Herstellers verwendet werden darf und ob dafür eine Quellenangabe nötig ist.
Die Antwort lässt meistens nicht lange auf sich warten und fällt in der Regel positiv aus. In meiner jetzt folgenden Antwort bedanke ich mich artig und frage jetzt, ob die Möglichkeit besteht, ein Testgerät für einen gewissen Zeitraum für einen Test erhalten zu können.
Auch diese Antwort fällt normalerweise positiv aus.

Beim Anschreiben achte immer auf folgende Dinge:

  • Kontaktperson, wenn bekannt, mit Namen ansprechen
  • Sich, die Webseite und das Ziel vorstellen
  • Im Betreff schon sagen, worum es geht
  • Sein Anliegen kurz und knackig formulieren
  • Keine unnötigen Reden schwingen, die Leute haben keine Zeit

Das sieht dann ungefähr so aus:

Sehr geehrte Frau Müller-Meier-Schulze,
ich betreibe seit August eine kleine Informationsseite zum Thema Irgendwas (https://www.deinedomain.de).
Da ich privat selber mit dem Thema zu tun habe, versuche ich hier sinnvolle Informationen bereit zu stellen. Woran es mir allerdings immer fehlt, ist vernünftiges Bildmaterial.

Darf ich Bilder von Ihrer Webseite oder Ihrem Pressebereich für diese Webseite verwenden? Wäre eine Verwendung auch in sozialen Medien und Videos gestattet? Wie sieht das mit einer Quellenangabe aus?
Schon mal im Voraus danke für eine Rückmeldung und ich wünsche einen guten Start in die Woche,
Dein Name

E-Mail-Signatur

Auf eine Vorstellung meiner Person am Anfang der Mail verzichte ich weitgehend. Dafür steht mein Name unten drunter und alle Kontaktdaten wie Telefon, Mail etc. finden sich in der Signatur unter dem kumpelhaften Abschiedsgruß.
Ich sende die Anfragen auch immer von einem der Domain entsprechenden E-Mail-Konto ab. Das wirkt meines Erachtens seriöser, verwende nur keine Freemail-Adresse wie web.de oder dergleichen.
Um Rechtschreibfehler in der ersten Mail zu vermeiden, jage ich den Text vor dem Absenden wenigstens noch durch die Rechtschreibprüfung von Word.

Tipp 3: Onlineshops nach Testmustern fragen

Ganz ehrlich, auf die Idee wäre ich gar nicht gekommen. War aber Thema beim OM Talk. Auf solche Anfragen würde ich weitgehend verzichten, denn mein Ziel ist es ja, mich mit einem Testbericht mindestens auf der ersten Suchergebnisseite zu platzieren und natürlich vor allen Onlineshops zu landen.
Das wissen natürlich auch die Onlineshops.

Es ist natürlich etwas anderes, wenn mit dem Shop eine Vereinbarung getroffen wird, das getestete Produkt ausschließlich über einen entsprechenden Link zu bewerben, der dann auch nur in diesen Shop führt. Das habe ich aber noch nicht versucht.

Nicht zögern, machen

Trotz aller Mühe gibt es sicher auch Fälle, in denen du einfach keine Antwort bekommen wirst. Kommt aber nach dem zweiten Versuch auch keine Rückmeldung, kitzel ihn. Teste Produkte der Konkurrenz und versuche dann darauf hinzuweisen, um doch noch Erfolg zu haben.

Wie ist deine Vorgehensweise? Oder was machst du anders, was auch funktioniert?

Merken

Merken



1 Kommentar zu “Tipps um Produkte zum Test zu erhalten

  1. Pingback: Nischenseiten-Challenge 2018, Woche 2: Die Seite ist online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.