MailPoet – Newsletter Plugin für WordPress




Auf der Suche nach einem schlichten E-Mail Subscriber-Lösung für WordPress habe ich diverse Plugins installiert und ausprobiert. Keines sprach mich von der Bedienung wirklich an und eine simple und einfache Lösung mit Double-Optin ohne ein komplettes Newslettersystem dahinter ist kaum zu finden. Doch dann stieß ich auf MailPoet und war den Tränen nahe ;-)

Die Anforderungen waren also gering: Ein einfaches Eintragen in einen Newsletter mit Double-Optin soll auf der Webseite ermöglicht werden. Der manuelle Arbeitsaufwand würde sich bei der zu erwartenden Zahl der Anmeldungen wahrscheinlich in Grenzen halten, aber eine Komplettlösung ist ja schon praktisch.
Nach der Installation begrüßt MailPoet den Nutzer mit einer komplett eingedeutschten und vor allem übersichtlichen Oberfläche. MailPoet nistet sich in WordPress in der linken Navigationsleiste als separater Menüpunkt ein und bietet insgesamt 4 (eigentlich 3) Untermenüs. Das vierte ist der Hinweis auf die Premiumversion.

Mail Poet Titelbild

Grundeinstellungen für den Newsletterversand

Der erste Klick sollte logischerweise in das Einstellungsmenü führen. Dort finden sich oben sechs weitere Karteireiter, mit denen die Einstellungen strukturiert dargestellt werden. Hilfetexte zu jedem Punkt erläutern Sinn und Funktion jeder Option. In den Grundlagen können Dinge wie Absender-Adresse und Impressum eingerichtet werden.

Einstellungsmenü MailPoet

Abonniert ein Nutzer den Newsletter, sendet MailPoet eine Bestätigung an die eingegebene Adresse mit einem Link zur Aktivierung der Anmeldung. Der Text dieser Bestätigungsmail und die Aktivierung des Double-Optin-Verfahrens lässt sich unter „Abonnement-Bestätigung“ konfigurieren. Auch die Bestätigungsseite die nach dem Klick auf den Link erscheinen soll, kann hier vorgegeben werden.
Auch für das Versenden der Newsletter bietet MailPoet verschiedene Optionen an. Naheliegend ist der Versand über den eigenen Webhoster. Hier könnte allerdings, je nach Umfang der Adressliste, vom Provider ein Limit für den E-Mail-Versand gesetzt sein (Spam). Einschränkungen dieser Art sollten also vorab in Erfahrung gebracht werden. Sind diese bekannt, kann das Versandintervall der Mails auf dieser Seite ebenfalls eingestellt werden.
Optional kann auch der Versand über ein Google Mail Konto erfolgen. Hier liegt die Begrenzung seitens Google auf 500 E-Mails am Tag. Als dritte Option bietet MailPoet den Versand über externe Anbieter. Welche das sind, lassen sich über den weiterführenden Link in Erfahrung bringen.
Zählt die Empfängerliste nicht tausende von Einträgen, sollte der Versand über den eigenen Webhoster eigentlich kein Problem darstellen. Ob der Server überhaupt dafür geeignet ist, lässt sich ganz einfach mit der Funktion „Test method“ ausprobieren. Einfach E-Mail-Adresse eingeben und „Sende eine Testmail“ anklicken.

Sind mehrere Redakteure und Autoren vorhanden, kann über den Reiter „Fortgeschritten“ konfiguriert werden, welche Nutzer Newsletter erstellen und Abonnenten verwalten darf. Alle weiteren Einstellungen sind gut beschrieben und erklären sich quasi von selbst.
Wird mit Wordress ein Shop-Plugin betrieben, kann sich MailPoet in den Bestellprozess integrieren. Welche Plugins unterstützt werden, erfährt man im Reiter „Erweiterungen“.

Newsletter Anmelde-Formular erstellen

Der Clou an MailPoet ist die einfache Erstellung eines Anmeldeformulars und für den Newsletter selber. Im Reiter Anmelde-Formular ist eine Übersichtsliste aller bisher erstellten Formulare. Beim Aufbau eines Formulares kann man schnell der Versuchung erliegen, möglichst viel über den Nutzer zu erfahren. Beschränken sollte man sich aber auf das Nötigste. Kurz: Die E-Mail-Adresse genügt, Vorname und Name gehen auch noch in Ordnung. Bei einer Newsletteranmeldung haben aber Dinge wie Geburtsdatum, Wohnort oder Telefonnummer nichts verloren.

MailPoet Anmeldeformular erstellen

Newsletter-Anmeldeformular erstellen

Entweder kann ein neues Formular angelegt oder ein bestehendes bearbeitet werden. Im nächsten Schritt können nun dem Formular Felder hinzugefügt oder entfernt werden. Dafür werden am rechten Rand bereits vorgefertigte Elemente angeboten. Wer ein eigenes, benutzerdefiniertes Feld benötigt, kann über „Neues Feld hinzufügen“ ein neues Formularfeld erstellen. Dafür stehen die häufigsten Formularelemente zur Verfügung, auch Checkboxen, Radio-Buttons oder Select-Listen.
Ist das erstellte Formular zur Zufriedenheit gelungen, muss es natürlich abgespeichert werden. Wer es direkt in einem Beitrag einbauen möchte, kann dafür eine der von MailPoet angebotenen Möglichkeiten verwenden. Die befinden sich am unteren Bildschirmrand und verstecken sich hinter den unscheinbaren Textlinks HTML, ifame,PHP und Shortcode.
Am simpelsten ist der Shortcode. Diese Zeile einfach in den Beitrag oder Seite an der Stelle einfügen, an der das Anmeldeformular erscheinen soll. Fertig.
MailPoet bietet aber auch Widgets zur Platzierung in der Sidebar an.

Newsletter erstellen

Die Gestaltung des Newsletters erfolgt über den gleichnamigen Menüpunkt im MailPoet-Menü und ist ähnlich simpel aufgebaut wie die Formularerstellung. Ein Musternewsletter ist bereits enthalten, der natürlich nach eigenem Gutdünken umgebaut werden kann. MailPoet bietet aber auch weitere Themes zum Download an.
Um den Newsletter zu erstellen, muss der entsprechende Menüpunkt ausgewählt werden. Soll auf die Vorlage verzichtet werden, lässt sich auch ein komplett neuer Newsletter erstellen. In den folgenden Grundeinstellungen muss die Betreffzeile des Newsletters eingegeben und die angelegte Empfängerliste ausgewählt werden.

MailPoet Grundeinstellungen für den Newsletter

Grundeinstellungen für den Newsletter

Newsletter erstellenIm nun folgenden Schritt kann mit der Erstellung der eigentlichen Newsletter-Mail begonnen werden. Text, Bilder und Formatierungen können direkt im Dokument vorgenommen werden. Wer in WordPress einen Beitrag verfassen und formatieren kann, kommt hier problemlos zurecht. Im nebenstehenden Menü sind Optionen zur Gestaltung des Newsletters vorhanden. Um einen weiteren Textblock in den Newsletter einzufügen, muss die entsprechende Option einfach in den Newsletter per Drag and Drop hineingezogen werden. Trennbalken dienen zur Auflockerung, auch Verknüpfungen zu sozialen Netzwerken können eingesetzt werden. Ein besonderes Schmankerl ist die Möglichkeit, einen WordPress-Eintrag in den Newsletter einzubauen. Der Beitrag erscheint dann als Anreißertext und kann mit einem Bild versehen werden. Eine gute Möglichkeit um zum Beispiel einmal wöchentlich die Leser auf die neu erschienen Beiträge aufmerksam zu machen.
Natürlich können auch Bilder in den Newsletter eingebaut werden. Die Bilder lädt man einfach über den Reiter Bilder in das Dokument.

Newsletter Formatierung

Blöcke einfach reinziehen

MailPoet baut alle wichtigen Links in den Newsletter ein: Impressum, Abmeldung und die Darstellung als Webversion. Dafür müssen diese Informationen aber zuvor in den Einstellungen auch korrekt bearbeitet sein. Am unteren Bildschirmrand befindet sich eine Vorschaufunktion des Newsletters. Diese kann prakischerweise direkt als E-Mail versendet werden.
Im letzten Schritt werden zur Sicherheit noch einmal die Betreffzeile, die Empfängerliste und die Versanddaten abgefragt. Ist alles Ok, kann der Newsletterversand gestartet werden. Soll der Versand zu einem bestimmten Zeitpunkt erfolgen, kann über die Option „Planen Sie es“ auch ein Versanddatum und Uhrzeit festgelegt werden.

Fazit

Das Plugin ist kostenlos, verfügt aber dennoch über viele Funktionen, die Betreiber kleiner Seiten durchaus zufrieden stellen sollten – denn eine E-Mail-Liste mit 2000 Empfängern muss man auch erstmal zusammen bekommen. Wer mehr benötigt, kann zur Premiumversion greifen. Diese liefert umfangreiche Statistiken, eine höhere Sendefrequenz, Google Analytics-Integration und einiges mehr.
Aber für kleine Listen ist die kostenlose Version durchaus ausreichend. Vor allem, um ohne großen technischen Aufwand einen Fuß ins E-Mail-Marketing zu bekommen.
Zum Schluss noch der Downloadlink: Mailpoet.




41 Kommentare:

  1. Guten Tag liebes krizelblog.de Team,

    ich habe ein großes Problem mit dem Plugin ich bekomme es einfach nicht installiert.
    Wordpress lädt es dann steht das es am entpacken ist und dann auf einmal bricht es einfach ab.

    Ich bitte um Hilfe

    Vielen vielen Dank im Voraus !

    • Hallo,
      ist WordPress aktuell bzw. sind die Versionen der Plugins kompatibel? Wird das Plugin direkt über WordPress installiert? Geht es über die manuelle Installation? So pauschal kann man das nicht beantworten.

      • Nun habe WordPress erst vor ein paar Tagen installiert und eingerichtet. Deshalb gehe ich sehr stark mal davon aus das es aktuell ist. Ja ich habe die Installation direkt über WordPress versucht.

        Ich suche das Zip Archiv aus, dann lädt WordPress einige Zeit land, danach steht sogar das es entpackt und dann irgendwann bricht es einfach ab.

        Gruss Eugen

  2. Pingback:Newsletter - endlich keinen Blog-Artikel mehr verpassen!

  3. Sehr geehrte Damen und Herren,
    nachdem ich sehr an dem von Ihnen vorgestellten Plugin „mailpoet“ interessiert wäre hätte ich ein paar Fragen:

    1. Welche Version von wordpress benötige ich, damit ich das Plugin benutzen kann? Momentan habe ich wordpress free – buergerinitiativehauptbahnhof.wordpress.com – im Einsatz. Muß ich auf Premium updaten oder genügt ein Update auf – buergerinitiativehauptbahnhof.com – (€15 pro Jahr) bei wordpress.

    2. Ist das Plugin kostenlos?

    3. Falls ich mehr als 2.000 Subscriber verwalten will mit welchen Gebühren muss ich dann rechnen?

    Vielen Dank für Ihre Bemühungen
    mit freundlichen Grüßen

    Christian Ohlenroth

  4. Hallo,

    ich erstelle gerade (ehrenamtlich) eine Internetseite für den Kindergarten meiner Tochter.
    Die Idee ist, verschiedene Newsletter zu definieren, zu welchen sich die Eltern anmelden können.
    Es solle einen Newsletter für den gesamten KiGa geben und einen für jede Gruppe, in welchem nur die gruppenspezifischen News verschickt werden.
    Die Eltern sollten sich dann i.d.R. zu 2 Newslettern anmelden: dem allgemeinen und dem für die entsprechende Gruppe des Kindes.

    Kann ich das mit dem Plugin realisieren?

    Danke vorab

    Gruß Kai

  5. Hey und Hallo, ich bin ganz nahe an meiner Fertigstellung der Seite. Nun habe ich bei den Kontaktformularen ein paar Fragen. Ich habe mehrere Formulare für verschiedene Anwendergebiete und Aufgaben. Entsprechend habe ich Listen angelegt. Beim erstellen eines neuen Formulares muss ich ja unten eine zugehörige Liste auswählen, hier erscheinen aber nur 2 von 5. Was mache ich falsch?

    • Hallo,
      ich habe das gerade bei mir ausprobiert – funktioniert.
      Ich kann keinen Support für das Plugin anbieten, darum schau dich besser in einem Forum oder bei der offiziellen Seite mal um.

  6. -Ach ja, NACHTRAG

    Ferner habe ich einen Abonomenten, den ich einfach nicht löschen kann. nun steht bei der Liste „Aktualisieren“ der Abo taucht auf, ich lösche ihn und beim erneuten aktualisieren taucht er wieder auf…

  7. Hallo. Ich habe dazu auch eine Frage. kann man es auch als eine Art von Autoresponder verwenden ? Wenn sich jemand in die Liste einträgt das der jenige automatisch dann ein freies eBook als Dank erhält ?

  8. Ich habe Mailpoet im Einsatz und bin sehr zufrieden damit. Das einzige, was mich stört, ist die Vorschaulänge beim Einfügen eines Wortpress-Artikels. Gibt es da eine Möglichkeit, diesen Text auf eine bestimmte Zeichen- oder Wortlänge zu kürzen?

  9. Hey Zusammen,

    habe mir nun Mailpoet geholt, installation klappte reibungslos und laufen tut’s auch (Einstellungen etc. machbar) nur wird es bei mir nirgends angezeigt? Ich schätze, dass es standartmäßig viellt. in der Sidebar wäre? Diese habe ich aber bei mir entfernt. Kann mir zufällig jemand den Code dafür nennen, den ich einbauen muss?

    Lieben Gruß,
    Marco

  10. Hallo, ich bin begeistert von mailpoet! Meine Frage: gibt es eine Möglichkeit den newsletter zu archivieren? Ich möchte ein Archiv auf der website einrichten und dort die newsletter sammeln, damit man dort ältere Ausgaben nachlesen kann. Eine Idee wie das gehen kann?
    Beste Grüße und Dank für diese Einführung in mailpoet!
    Christoph

  11. Mailpoet nutze ich schon sehr lange und bin überaus zufrieden.
    Vor allem, weil man von keinem Drittanbieter abhängig ist.
    Daumen hoch :-)

    • Das kann ich nur bestätigen. Arbeite selbst seit einiger Zeit mit Mailpoet. Es ist so einfach bedienen und selbsterklärend. Bin ja mal auf Version 3.0 gespannt. Bisher gibt es nur die BETA.

  12. Pingback:Zwischenbilanz Blogaufbau März 2017 - Kathrin Clara Jantke

  13. Im Widget für die Seitbar steht hinter dem „E-Mail“ ein kleines Sternchen. Ich wüsste gern was es damit auf sich hat. Normalerweise gibt es ja sonst eine Fußnote so so etwas. Ich kann aber nichts entdecken…

    • Das ist die übliche Auszeichnung für „Pflichtfeld“. Wenn es nur ein Feld ist und dann noch die E-Mail, könnte man das als logisch vorraussetzen. Das * hat sich aber eben so eingebürgert.

  14. Ich hätte auch mal eine Frage (danke für Euren Beitrag!)
    Bei der Einstellung von automatisierten Newslettern – wie kann ich diese chronolgisch sortieren. Ich sehe zwar, dass ich sagen kann „wöchentlich“ etc. Aber wie kann ich steuern, dass z.B. in der ersten Woche jener NL rausgeht, in der nächsten der andere?
    Das ist mir noch nicht ganz klar. Bei uns geht es um Hochzeitsplanung und da wäre eine chronologische Abfolge sehr wünschenswert.
    Danke vorab undleibe Grüße!

  15. Hey, ich habe mich die letzten Stunden mit dem Plugin beschäftigt und der Beitrag hier war sehr hilfreich. Eingestellt habe ich automatische Newsletter bei neuen Beiträgen und wollte dies gerade mit einer Test-Mail-Adresse ausprobieren. Resultat: Nix passierte, auch nicht im Spam-Ordner.
    Bei einem vorherigen Versuch (nicht automatisch), sondern Versuch im Plugin möglich an eigene Adresse landete Mail im Spam-Ordner.
    Erste Erfahrungen also leider negativ.

    Hattet ihr das Problem vielleicht auch?
    VG

  16. Ok, ich hätte vielleicht 5 Minuten länger warten sollen – hat doch geklappt. Sry :)

  17. Hallo und einen schönen Tag,

    zuerst einmal ein Dankeschön für den Artikel und die Mühe. :-)

    … weiß irgendjemand, wie man die Felder aus den Listen so zuweisen kann, dass sie auch richtig angezeigt werden?
    Ich möchte die Abonnenten per: Sehr geehrter Herr Hulk Hogan oder
    Sehr geehrte Frau Lara Croft, anschreiben, aber es funktioniert nicht. Und nirgends kann ich eine Anleitung zum Umgang mit den Listen finden.
    Die Anrede habe ich als Tabelle in der Datenbank angelegt und versuchsweise mit displayname [user:displayname], belegt, nun erscheint aber der Vor und Nachname und subsciber.
    Oder >>member, << …Wäre um jede Hilfe sehr dankbar.
    Dankeschön

  18. Hallo,

    hat jemand eine Lösung für folgendes Thema:

    Ich ordne in meinem Blog Beiträge in Kategorien ein. Sagen wir einmal Kategorie Apfel und Birne.

    Gibt es nun eine Möglichkeit Abonnenten automatisiert über die jeweiligen Kategorien zu informieren?

    Also so, dass jemand, der Birne will auch nur neue Beiträge „Birne“ bekommt. Jemand, der „Apfel“ will nur „Apfel“. Und jemand, der beides will beide bekommt (idealerweise in einer mail)`? Oder geht das nichtß

  19. Hallo,

    ich nutze MailPoet 3 und habe einen automatischen Newsletter erstellt. Immer wenn ein neuer Beitrag veröffentlicht wird, soll der Newsletter an die Abonennten verschickt werden. Trotz Aktivierung wird der Newsletter nicht versendet, obwohl ein Beitrag veröffentlicht wird.

    Kann mir dabei jemand helfen?

  20. Wie kann ich Abonnenten (die ganz offensichtlich Rumänische Spam-Adressen sind!) in MailPoet LÖSCHEN??!!

  21. Hallo und danke für die gute Beschreibung. Eine Frage: kann ich e,ailadressen von mailchimp nach mailpoet importieren? Und wenn ja, wie geht das?

    Danke!
    Nelli

  22. Hallo,

    ich nutze mailpoet nun schon eine geraume Zeit. Bei Mailpot 2 habe ich auch immer eine Email bekommen, wenn sich ein neuer Abonnent für den newsletter eingetragen hat. Seit der Umstellung auf mailpoet 3 klappt das aber nicht mehr.
    Nun soll ich für die neuen Datenschutzrichtlinien zu sichern, dass ich die Emailadresse eines Abonnenten nach 24 Stunden lösche, falls er den Link nicht bestätigt.
    Wie soll ich das tun, wenn ich doch gar nicht mitbekomme, dass sich ein neuer Abonnent angemeldet hat?

    Ich verzweifle langsam, da ich im Netzt auch nichts dazu finde.

    Danke für eine schnelle Antwort.

    VG Grüße Ulrike

  23. Hallo zusammen.
    Vielleicht kann mir jemand helfen: ich habe die kostenlose Version und möchte gerne mehrer Bilder nebeneinander einbetten. Also Text – drei einzelnen Bilder Nebeneinander – Text.
    Leider kann ich immer nur ein Bild einbetten.
    Ich möchte jedoch hinter den einzelnen Bildern verschiedene links hinterlegen. Weil sonst könnte ich ja auch einfach ein 3er Bild hinterlegen. Es soll pro Bild aber auf eine andere landing Page gehen.

    Jemand eine Idee!?!

    Lieben Dank
    Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.