Webtechniken

Webseiten für Tablets fit machen

Die Verkäufe herkömmlicher Computer gehen seit der Präsentation von Apples iPad stark zurück. Große Hersteller wie Hewlett Packard haben den Trend völlig verpennt. Besonders Webseitenbetreiber sind gut beraten Webseiten auf Tablets und, je nachdem ob es zur Zielgruppe der Webseitenbesucher passt, auch auf dem Smartphone zu testen.
Wer sich nicht alle Geräte nur zu Testzwecken anschaffen kann und will, kann sich einiger Onlinedienste bedienen, die die Simulation der verschiedenen Geräte ermöglichen.

Webseiten testen für iPad

Mobile Browser testen
Mobile Browser testen

ipadpeek.com
Wer Seiten auf dem iPad testen möchte aber keines besitzt, ist mit ipadpeek.com ganz gut beraten. Die Bedienung ist einfach: URL der gewünschten Seite in die Adressleiste eingeben, Enter drücken und schon erscheint die Webseite wie auf dem Tablet. Aber Achtung: Leider bekommt man keine Informationen, ob das auch der Darstellung mit dem Retina-Display des iPad 3 und 4 entspricht. Das Tool funktioniert auf Knopfdruck auch mit iPhone und horizontaler oder vertikaler Lage.

Adobe BrowserLab
Browser- und Plattformübergreifend testen kann man mit dem Adobe BrowserLab. Das Tool verspricht eine unkomplizierte Bedienung und funktioniert auf Screenshotbasis. Man sucht also im Vorfeld aus, welche Browser und Plattformen man testen möchte und bekommt im Anschluss die entsprechenden Screenshot ausgeliefert.

Browsershots.org
Browsershots.org ist wahrscheinlich der Klassiker unter den Testing-Tools. Genau wie Adobe bietet auch browsershots.org eine umfangreiche Auswahl an möglichen Browser und System. Nach Eingabe der URL und dem Absenden, präsentiert das Tool alle Screenshots. Das kann allerdings je nach Auswahl einige Zeit dauern, so das man etwas Geduld mitbringen sollte.

Opera Mini
Opera ist wohl einer besten und dennoch am wenigsten beachteten Browser am Markt. Das Produkt aus Norwegen gibt es auch für alle mobile Plattformen. Durch eine spezielle Funktion leitet der Browser in der mobilen Variante alle Webseiten über einen speziellen Server und komprimiert diese für eine schnellere Übertragung. Hier gehts zur Testseite von Opera Mini (Java muss installiert sein).

TestiPhone.com
Der Name TestiPhone.com sagt schon aus, was das Programm testet, nämlich das Aussehen der Webseite auf dem iPhone. Die Funktionsweise ist wie bei allen anderen aufgelisteten Anbietern: Adresse eingeben, Enter drücken – fertig.

 

 

 

0 Kommentare zu “Webseiten für Tablets fit machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.