Webtechniken

Schöner machen: Die perfekte Farbkombinationen für Webseiten finden

Welche Farbe passen zueinander? Tools für die richtige Farbwahl auf Webseiten.



Fühlt man sich in einem blauen Wohnzimmer wohl? Oder in einer rosafarbenen Küche? Farben haben einen großen Wohlfühlfaktor. Gerade und besonders auf Webseiten.

Farben sind Emotionen, Komplementärfarben erst recht

Räume mit Webseiten zu vergleichen ist auf den ersten Blick vielleicht ein wenig vermessen. Und in der Tat hinkt dieser Vergleich auch. In einem blauen Wohnzimmer würde ich persönlich selbst im Sommer noch frieren. Rein aus dem Gefühl, denn blau ist eine kalte Farbe. Auf Webseiten hingegen wirkt blau eher seriös. Was aber auch auf die Thematik ankommt, denn eine Webseite zum Thema Einrichtung in blauem Design – ob das den Erwartungen der Nutzer entspricht?

Vermutlich nicht. Ein Abweichen von der üblichen Norm muss aber nicht verkehrt sein, sondern sorgt beim Nutzer auch für Aufmerksamkeit und einen gewissen Wiedererkennungswert.
Aber nicht nur auf Webseiten sind gute Farbkombinatinen wichtig, auch im Wohn- oder Arbeitsbereich sorgen harmonische Farben für mehr Kreativität und Produktivität. Viele Tipps gibt es dafür im Blog von Otto Office im Bereich Bürogestaltung.

Zueinander passende Farbkombinationen finden

Farben GewürzeSelten findet eine einzige Farbe auf einer Webseite Verwendung. Für die Kennzeichnung verschiedener Bereiche (Header, Navigation, Footer) sind verschiedene Farben recht gängig. Dabei dürfen sich die wichtigsten Elemente (Hauptnavigation) schon deutlich von den anderen absetzen.

Doch wie lassen sich einfach zueinander passende Farbkombinationen finden (Stichwort: Grün und Blau schmückt die Sau), die zum Schluss ein harmonisches Gesamtkonzept ergeben?
Hilfreich dafür sind kleine Tools, oder auch Bildbearbeitungsprogramme helfen mit Ihren Paletten bei der richtigen Farbauswahl. Doch bevor näher darauf eingegangen wird, erstmal eine kurze Erläuterung zu den Komplementärfarben.

Komplementärfarben: Perfekte Farbkombinationen

Ein kleiner geschichtlich angehauchter Rückblick in die Komplementärfarben fördert den Schweizer Maler Johannes Itten zu Tage. Itten ersann die „sieben Farbkontraste“:

  • Hell-Dunkel-Kontrast
  • Kalt-Warm-Kontrast
  • Qualitätskontrast
  • Quantitätskontrast
  • Komplementärkontrast
  • Simultankontrast
  • Sukzessivkontrast

Ohne zuviel in die Therorie abschweifen zu wollen, ist die passende Kombination  von Farben nicht jedem sein Ding. Hilfreich hilft ist hier der Farbkreis von Johannes Itten, der zusammen passende Farben in einem Farbkreis gegenüberstellt:

Farbkreis von Itten
Der Farbkreis mit Komplementärfarben

Auffallend ist, dass die gegenüberliegenden Farben zueinander immer in einem starken Kontrastverhaltnis stehen. Das sorgt zum Beispiel für eine gute Lesbarkeit von farbigen Texten auf einem farbigen Hintergrund. Gerade bei Formen wie Rechtecken, Kreise oder Quadraten erzeugen diese Farbkontraste auch eine optische Täuschung. Objekte wirken in der einen Farbe auf dem Hintergrund größer als die gleiche, aber umgekehrt angelegte Farbkombination daneben.

Komplementärfarben
Beide Kreise sind gleich groß, wirken aber nicht so

Tools für geeignete Farbkombinationen

So, jetzt aber zu den Tools die dabei unter die Arme greifen, eine zusammen homogene Farbkombination zu ermitteln. Eines der Online-Tools stammt von Adobe und heißt Color CC.

Adobe Color CC

Die Bedienung ist weitgehend selbsterklärend: Im Menü „Farbregel“ sollte zunächst die Option „Komplementär“ gewählt werden. Anschließend lassen sich die Punkt im Farbkreis verschieben und komplementär zueinander stehende Farbdesigns ergeben sich. Ist eine hübsche Farbauswahl gefunden, lassen sich die einzelnen Farbwerte der fünf ermittelten Farben ganz unten ablesen.

Adobe Color CC

Zu Adobe Color CC

Paletton.com

Paletton.com präsentiert sich auf den ersten Blick ein wenig unübersichtlicher als Adobe Color CC. Das ebenfalls kostenlos nutzbare Farbentool basiert ebenfalls auf dem komplementären Farbkreis, schlägt zur Kombination allerdings deutlich mehr Farbtöne vor.
Die komplementären Farben in den Empfehlungen müssen durch den Schalter „Add Complementary“ zunächst aktiviert werden.
Paletton.com bietet nicht gegensätzliche Farben, sondern liefert auch innerhalb der gewählten Farbe, passende Farbtöne aus.
Über dem Farbrad befinden sich weitere Auswahl Möglichkeiten für eine weitere Aufspreizung der Farbbereiche. Für gut befundene Einstellungen lassen sich auch exportieren.

Paletton.com

Zu Paletton.com

Die Qual der Farbenwahl

Wie oben schon erwähnt, nicht jeder hat ein gutes Gefühl für eine passende Farbauswahl. Wer sich also nicht sicher ist, für den sind diese Tool auf jeden Fall nützliche Helfer. Gerade wenn die Webseite eine bestimmte Stimmung vermitteln soll, ist eine passende Farbwahl sehr wichtig.
Andererseits ist die richtige Wahl der Farben natürlich vor allem Geschmackssache – und über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Oder doch?

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken



0 Kommentare zu “Schöner machen: Die perfekte Farbkombinationen für Webseiten finden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.