Webmasterfriday: Welchen Radiosender hörst du?




Das Thema beim dieswöchigen Webmasterfriday: Welchen Radiosender hörst du? Zu dem Thema kann ich eigentlich nicht sonderlich viel beitragen, da ich normalerweise nur im Auto Radio höre. Das sind dann so zwischen 20 und 60 Minuten am Tag. Welche Sender das sind (und welche nicht) erzähle ich hier.

Die meiste Zeit läuft definitiv HR3. Denen kann man zwar auch mittlerweile nachsagen das gewisse Lieder in einer „Endlos-Chart-Schleife“ laufen, aber mir ist der Sender einfach am sympathischsten. Wer Freitag morgens schon mal Jörg Bombach gehört hat, weiß was ich meine. Zu meiner Ausbildungszeit lief den ganzen Tag das Radio nebenbei und einer der Moderatoren sagte dort mal einen Satz, der mir bis heute in den Ohren liegt. Es ging um eine Polizeistation in Wiesbaden die von irgendeinem Pilz befallen war. Der Moderator leitete den Bericht folgendermaßen ein: „Polizeibeamte arbeiteten jahrelang in einem Pilz, der von außen aussah wie ein Polizeigebäude“. Göttliche Komik zur Situation. Ebenfalls sympathisch ist, das ein Großteil der Moderatoren die vor 18 Jahren schon da waren, immer noch da sind. Ich glaube in der Branche ist das auch nicht unbedingt üblich, oder?

Manchmal hängt mir aber auch HR3 raus. Und das obwohl ich wenig Radio höre. Dann gibt es auch schon mal HR1. Die sind weniger Chartlastig und haben mehr Berichte. Danach kommt dann direkt HRinfo. Es ist unfassbar wie man ein Programm auf die Beine stellen kann, welches nur aus Nachrichten besteht. Ohne auch nur ein einziges Musikstück zwischendrin runterzuleiern. Ok, die Nachrichten wiederholen sich natürlich und irgendwann geht einem das Elend der Welt auch auf den Keks.

Radiosender – Was gar nicht geht

Unübertroffen schlecht ist beispielsweise FFH. Hier wollen beim Hören selbst die Fussel im Bauchnabel die Flucht ergreifen. Die Moderatoren versuchen witzig zu sein, schaffen es aber nicht mal ansatzweise. Woher weiß ich das wenn ichs nicht selbst höre? Man ist ja auch unterwegs oder fährt mal bei jemandem mit. Wahrscheinlicher ist aber, dass meine schlechte Meinung über diesen Sender auch noch aus der Ausbildung stammt. Denn natürlich wurde auch dort mal der Sender gewechselt und nach drei Tagen konnte man allen Ernstes die Liedreihenfolge ab acht Uhr morgens auswendig aufsagen. Ich verrate hier auch exklusiv die wahre Bedeutung der drei Buchstaben FFH: Flachfunk Hessen!

Möglicherweise würde ich daheim am Computer auch mal ein Webradio anwerfen. Aber wenn man Schallplatten und Kassetten digitalisieren und bearbeiten muss (www.digital-moves.de), ist man auch froh wenn mal ein wenig Ruhe herrscht.
photo credit: Andrew Morrell Photography via photopin cc




2 Kommentare:

  1. Pingback:Radio für den wilden Süden – trommelschlumpf

  2. Irgendwann hängt einem jeder Sender aus dem Hals. Die gerade aktuellen Hits werden in einer Endlos-Schleife gespielt bis man sie nicht mehr hören kann und einfach umschalten muss. Zum Glück ist die Auswahl groß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.