Bilder freistellen – Mühsame Arbeit einfach auslagern

Ohne eine gute Bildbearbeitung und Erfahrung im Umgang damit, kann das Freistellen von Bildern zur Qual werden. Aber auch hier lässt sich Online Abhilfe finden.

Freistellen ist nicht gleich freistellen

Einen schwarzen Kasten vor einem weißen Hintergrund freizustellen ist auch für einfache Bildbearbeitungssoftware kein allzu großes Problem. Schwieriger wird es beim Bilder freistellen mit komplizierten Formen die sich durch Unschärfe womöglich noch schlecht vom Hintergrund trennen lassen oder ganz extrem: Haare!

Extrem haarig: Haare freistellen

Extrem haarig: Haare freistellen

Das ist alles nicht einfach, wer Photoshop oder andere Software besitzt findet aber reichlich Tutorials für die verschiedenen Techniken zum Freistellen. Wer das regelmäßig benötigt kann auch die entsprechende Einarbeitsungszeit investieren.
Lohnt sich die Anschaffung einer Bildbearbeitung wie Photoshop nicht, da Bildbearbeitung sonst eher nicht im Arbeitsfokus liegt, kann sich für die ein oder andere Freistellungsarbeiten auch der Griff zu einem externen Dienstleister lohnen.

Freistellen von Profis erledigen lassen

Und da es im Internet kaum eine Dienstleistung gibt, die nicht auch online irgendwie erledigt abgewickelt werden könnte, gibt es auch für diesen Bereich ein darauf spezialisiertes Angebot unter freistellen.de.
Vom einmaligen Einzelfoto bis zu vielen hundert Bildern verspricht der Dienst das Freistellen von Objekten in Bildern auf einen neutralen bzw. transparenten Hintergrund. Lediglich das Bildmaterial muss natürlich selbst angeliefert werden.

Was kostet das?

bilder-freistellen-online.com bietet eine Preisstaffelung nach Art der Bilder an. Da ein Schuh vor weißem Hintergrund (ab 80 Cent/Bild) deutlich unkomplizierter freizustellen ist als ein Fahrrad (ab 5,00 € pro Bild), gibt es je nach Motivart auch unterschiedliche Preise. Dazu gibt es auch Mengenrabatte bei großen Auftragsvolumen.

Objekte auf Fotos freistellen

Zwei Paar Schuhe: Das Motiv bestimmt den Preis!

 

Machen Betreiber von Online-Shops die Produktbilder selber, möchten sich aber die arbeits- und zeitaufwändige Nachbearbeitung der einzelnen Bilder ersparen, springt der Service an dieser Stelle mit dem richtigen Angebot ein. Eine feste Preistabelle gibt es allerdings nicht, nach Sichtung der eingelieferten Bilder wird ein Angebot für die anfallende Arbeit erstellt.

Merken

Merken

Ein Kommentar:

  1. Man kann auch online Bilder selber freistellen.
    Ich nutze dazu gerne https://bilder-freistellen-online.de . Vorsicht, oben rechts gibt es unter „mehr“ den link „online freistellen“. Dort kann man kostenlos freistellen!
    Das funktioniert ganz gut und man braucht halt keine Software runtnerladen. Allerdings bleibt die Seite manchmal hängen, wenn man ein ganz großes Bild freistellen will… Zumindest bei mir. Ich verkleinere es dann vorher mit Paint oder so und dann klappts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.