Kann Jogi Löw seinen Ruf retten?

Joachim Löw ging, bevor er entlassen werden konnte.

Löw kündigte an, dass er nach der kommenden Europameisterschaft zurücktreten wird. Viele Eingeweihte meinen jedoch, dass der 61-Jährige gar keine andere Wahl hatte. Alles andere als ein Sieg bei der Europameisterschaft hätte seinen Untergang bedeutet. Er muss allerdings noch eine wirklich gute Leistung abliefern, um seinen Ruf wieder zu reparieren.

Die Höhen und Tiefen des deutschen Fußballs

Mit Joachim Löw als Bundestrainer gab es im Fußball sowohl die höchsten Höhen als auch die tiefsten Tiefen. 2014 gewann Deutschland die Weltmeisterschaft mit dem besten Angriffsfußball, den wir seit Jahrzehnten von einer deutschen Nationalmannschaft gesehen haben. Doch nach dieser bemerkenswerten Siegesserie folgte das schlechteste Abschneiden aller Zeiten bei der WM in Russland sowie der Abstieg aus der UEFA Nations League. Jeder echte Fan weiß, dass es immer Höhen und Tiefen gibt, aber vom Weltmeister zum Verlierer in der Vorrunde – das war einfach zu viel und die Abwärtsspirale nahm nur noch weiter an Fahrt auf. Die Niederlage gegen Spanien war dann nur noch unvermeidlich.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hatte unter Joachim Löw schon so manche Gelegenheit, sich zu beweisen. Es gibt nicht so viele Chancen, die ein Spitzencoach dazu bekommt. Die nächste Chance ist die Europameisterschaft. Ja, sie haben sieben der letzten acht Qualifikationsspiele für das Turnier gewonnen und einige seiner Topspieler haben angedeutet, zu was sie in der Lage sind. Das macht Hoffnung für ein brillantes Turnier. Er hat außerdem beschlossen, die alten und erfahrenen Spieler Hummels und Müller, die er für die Zukunft ausgeschlossen hatte, zurückzuholen.

Der Trainer wurde unter Vertrag genommen, um das Team zur Weltmeisterschaft 2022 zu führen, aber die EM wäre sicherlich so oder so sein letztes Turnier gewesen. Nachdem die deutsche Mannschaft zuletzt in der UEFA Nations League gegen Spanien die schwerste Niederlage seit 90 Jahren einstecken musste, wollen die deutschen Fans jetzt nur noch den Sieg. Auch ein echter Fan kann nicht alles ertragen.

Die EM 2020, die im Jahr 2021 stattfindet, ist die letzte Chance, die er bekommt. Das Team und die Spieler, die er zur Verfügung hat, sollten gut genug sein, damit wir im Turnier weit kommen.

Löw hat also eine sehr bewegte Vergangenheit hinter sich, mit einigen der größten Siege Deutschlands, aber auch mit den schlimmsten Niederlagen.

Was der deutsche Fußball jetzt braucht

Sowohl im Bereich der Trainer als auch im Management wird ein Neuanfang nötig sein. Das wird eine Herausforderung werden, insbesondere weil auch Insiderwissen über den Deutschen Fußball-Bund gefragt ist. Der Job ist in der Tat ein vergiftetes Geschenk und nicht viele werden ohne ein solides Team im Rücken und die volle Unterstützung des DFBs dem Druck standhalten können. Es gab einige Kandidaten, über die gemunkelt wurde. Am Dienstag wurde bekannt, dass der ehemalige Co-Trainer Löws und Bayern-Trainer, Hansi Flick, die Nationalmannschaft nach der EM übernehmen wird. Es ist Zeit für eine Veränderung im deutschen Fußball. Es bleibt nur zu hoffen, dass dies allen Beteiligten klar ist und die Verantwortlichen dementsprechend handeln.

Joachim Löw war ein fantastischer Trainer der deutschen Nationalmannschaft, aber seine Zeit endete bei der Weltmeisterschaft in Russland. Ein solches Ausscheiden ist für eine deutsche Mannschaft unverzeihlich. Dies wäre der Moment gewesen, einen mutigen Schritt zu machen und einen Wechsel herbeizuführen. Diesmal ist er gegangen, bevor er rausgeworfen werden konnte – hätte er bei der EM nicht jedes Spiel gewonnen, wäre er sowieso rausgeflogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.