Artikelbild Huawei P20
Andere Sachen

Frontalangriff auf Samsung: Das Huawei P20 mit innovativer Dreifachkamera



Mit dem Huawei P20 wagt der chinesische Telekommunikationsausrüster Huawei einen Frontalangriff auf das Samsung Galaxy S9 und setzt hierbei vor allem auf eine bislang einzigartige Dreifachkamera. Ob man diese tatsächlich allerdings benötigt und was das High-End-Smartphone sonst noch kann, verrät der nachfolgende Artikel.

Das weltweit erste Smartphone mit drei integrierten Kameras

Wer heutzutage ein modernes Smartphone auf den Markt bringen möchte, das die Massen begeistert, muss sich schon einiges einfallen lassen – schließlich besitzt mittlerweile fast jeder Deutsche ein solches Gerät.
Viele Hersteller, wie etwa Samsung, fokussieren sich daher in erster Linie auf die verbaute Digitalkamera, die von Modell zu Modell schneller, besser und hochauflösender wird. Nachdem Samsung im Galaxy S9 eine besonders innovative Kamera integrierte, die einen Wechsel zwischen zwei Blendeneinstellungen ermöglicht, legt der chinesische Hersteller Huawei nun nach:
Gleich drei Kameras wurden auf der Rückseite des neuen Huawei P20 verbaut – eine mehr, als aktuell üblich. Einen aktuellen Test zum Dreikamera-Modell kann auf golem.de nachgelesen werden.

Huawei P20 Rückseite

Die erste der drei Kameras kommt noch vergleichsweise unspektakulär daher: Es handelt sich um ein Teleobjektiv-Modell mit 8 Megapixel-Auflösung und einem F/2,4 Objektiv – unter’m Strich ist dies eine solide Mittelklasse-Kamera.
Als deutlich interessanter erweist sich da schon die zweite Kamera, die mit einem überaus lichtstarken F/1,8 Objektiv sowie einer beeindruckenden Auflösung von 40 Megapixel ausgestattet ist: Sie ermöglicht auch bei sehr dunklen Lichtverhältnissen die Aufnahme von beeindruckenden Schnappschüssen ohne ärgerliches Bildrauschen.
Bei der dritten Kamera handelt es sich um eine Schwarz-Weiß-Kamera, die mit einem 20-Megapixel-Sensor sowie einem F/1,6 Objektiv aufwarten kann: Letzteres ist sogar noch lichtempfindlicher als das der zweiten Kamera.

Alle drei Kameras weisen eine extrem hochwertige Qualität auf und wurden in enger Zusammenarbeit mit dem namhaften Linsenhersteller Leica entwickelt.

Beeindruckende Aufnahmen in allen erdenkbaren Lebenslagen

Warum ein Smartphone gleich drei Kameras benötigt, wird spätestens bei der ersten Verwendung schnell klar: Wird ein Foto mit dem Huawei P20 aufgenommen, so bauen alle drei Modelle aufeinander auf.

So werden beispielsweise bei der Aufnahme eines farbigen Fotos auch die Dienste der Schwarz-Weiß-Kamera in Anspruch genommen, wodurch das finale Bild eine hervorragende Tiefenschärfe sowie ein überzeugendes Kontrastverhältnis aufweist. Darüber hinaus kann man mithilfe der geballten Kamera-Power auch weiter entfernte Motive nah heranholen, ohne dass sich die Bildqualität verschlechtert – ganz im Gegensatz zu den allermeisten Handykameras, bei denen jeder einzelne Zoomvorgang automatisch mit einer schlechteren Auflösung verbunden ist.

Wer das ein oder andere Bild mit dem Huawei P20 aufgenommen hat, wird schnell merken: Egal ob Landschaftsaufnahmen, Portraitbilder oder die als besonders kompliziert geltenden Nachtaufnahmen: Es gibt nahezu keinerlei Bereiche, in denen die Dreifachkamera des Smartphones nicht brillieren würde. Das Ergebnis sind stets beeindruckend scharfe, hochauflösende und an der Perfektion kratzende Schnappschüsse. Alternativ kann man mit dem Huawei P20 natürlich auch Videos anfertigen: Neben ultrahochauflösenden 4K-Filmen und Full-HD-Aufnahmen sind hier u.a. auch Superzeitlupenaufnahmen mit 960 Bildern pro Sekunde möglich.

Huawei P20 Vorderseite

Und sonst so?

Neben der leistungsstarken Kamera können auch einige weitere Bereiche des Huawei P20 überzeugen: Da wäre etwa das beeindruckend schöne Design, welches vor allem im Farbton Twilight toll zur Geltung kommt: Hier schimmert das Gehäuse des Geräts bei Sonneneinstrahlung in blau und lila.

Das mit 2240 x 1080 Bildpunkten sehr hochauflösende OLED-Display weist eine Größe von 6,1 Zoll auf und gehört damit zu den größeren Smartphones auf dem Markt, im Inneren des Geräts schlummert zudem Huaweis hauseigener Kirin-970-Prozessor, dem satte 6 GB RAM zur Seite stehen. Verwunderlich ist allerdings, dass Huawei seinem neuen Vorzeige-Smartphone lediglich Bluetooth 4.2 mit auf den Weg gegeben hat – aktuell ist nämlich schon seit einiger Zeit die Version 5.

Und auch der interne Speicherplatz von 128 GB (davon sind 111 GB nutzbar) bringt einen erheblichen Nachteil mit sich: Er lässt sich nicht mithilfe einer microSD-Karte erweitern, sodass man bei der Anfertigung von hochauflösenden 4K-Videos immer seinen freien Speicherplatz im Hinterkopf haben sollte.

Dennoch: Das Huawei P20 gehört insbesondere aufgrund seiner beeindruckenden Dreifachkamera zu den derzeit besten Smartphones auf dem Markt. Der aktuelle Anschaffungspreis liegt bei rund 900 Euro, weshalb sich die Kombination mit einem Vertrag lohnen würde. Das Top-Smartphone gibt es derzeit bei diversen Anbietern. Wer sich allerdings den Geräteaufschlag sparen möchte, ist bei einem 1&1 Tarif gut beraten.

Bilder: 1und1.de



0 Kommentare zu “Frontalangriff auf Samsung: Das Huawei P20 mit innovativer Dreifachkamera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.